Objekt-in-Lichtkasten II, 2003
weiter

Objekt: Wachs modelliert, wenig Kunststoff
Kasten: Holz, mit Hochglanzfarbe pastellfarben bemalt, mit versenktem, beleuchteten Boden (Plexiglas über einer Lichtquelle) und mit einer Glasplatte abgedeckt.
Grösse des Kastens: 80,5 cm x 95 cm x 55 cm
Ankauf Sammlung Essl, Klosterneuburg, Österreich

Die Installation Sihlwald (2002) gab mir die Idee für die Arbeit an den Objekt-in-Lichtkästen: ein abgeschlossener Raum (ich wählte die Form eines Kastens), der einen Ausschnitt einer grösseren Wachsarbeit - begrenzt durch die Wände, von unten beleuchtet - in sich einschliesst.
Beim näheren Herantreten erhält der Betrachter, die Betrachterin durch eine Glasplatte Einblick in die Kästen. Es könnten Schaukästen für wissenschaftliches Dokumentations-material sein. Die darin aus Wachs geformten Ausschnitte zeigen zarte Gebilde, die sich neben wächsernen Seiten, aus einem wächsernen Untergrund, den Betrachtenden entgegenrecken, in sich leuchtend.